20. September 2014 -Tag der offen Tür am Chemiestandort Leuna

Am heutigen Samstag hatte man die Möglichkeit, sich über den Chemiestandort Leuna zu informieren. InfraLeuna hatte gemeinsam mit den ansässigen Firmen zum Tag der offenen Tür alle interessierten Bürger eingeladen, die einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen wollten.

Über 30 Unternehmen präsentierten sich vor dem Bürokomplex Leuna - Werke. Viel Wissenswertes wurde an den Informationsständen vermittelt, offene Fragen beantwortet oder kleine Spiele für einen guten Zweck durchgeführt. Aber auch an einem Quiz, bei dem man schätzen musste, wie viele Äpfel sich in einem bestimmten Gefäß befanden, konnte man sich beteiligen, wobei es ein paar tolle Preise zu gewinnen gab.

Mich persönlich freute es besonders, dass auch an die kleinen Besucher gedacht worden ist. Mehrere Attraktionen machte ihnen das Begleiten der Eltern oder Großeltern an diesem Tag wesentlich leichter.

Ein Kinderkletterwald wartete ebenso wie mehrere Hüpfburgen auf die Eroberung durch die jüngsten Gäste. Kinderschminken, Geduldsspiele, basteln von selbst gestalteten Buttons standen ebenfalls auf dem Programm. Die Hochschule Merseburg bot sogar die Möglichkeit, kleine Experimente durchzuführen.

Ein absolutes Highlight waren mit Sicherheit die organisierten Busfahrten in den Chemiepark. Auch die moderierten Standortrundfahrten waren sehr gefragt. Bereits ab 9 Uhr waren die kostenfreien Tickets erhältlich. Ab 10 Uhr ging es dann endlich los. Ob die Schlange der Wartenden auch so lang war wie am cCe, vermag ich nicht zu sagen. Aber ein eingerichteter Buspendelverkehr machte es möglich, die dort stattfindende Eisenbahnausstellung zu besuchen.

 

Einen ausführlichen Bericht dazu finden Sie hier.

Besichtigungstouren zur DOW, DOMO, InfraLeuna Logistik & Lokausstellung uv.m. standen hoch im Kurs. Verschieden Standortunternehmen bieten bereits seit Jahren zum Tag der offenen Tür solche Zielfahrten mit Besichtigungen an.

Selbst auf einem großen Gelände konnte man die verschiedensten Einsatzfahrzeuge der Werksfeuerwehr ansehen. Mit zwei Vorführungen zur Bergung von Personen nach einem PKW - Unfall beeindruckten die Feuerwehrmänner Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Ein Dankeschön an dieser Stelle an die Organisatoren. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, auch wenn nicht alles zu schaffen war. Ich bin ehrlich, heute war einfach so viel los in Leuna, dass es unmöglich war, alles mitzumachen. Und da das Wetter es wirklich gut mit uns meinte, wurde dieser Tag wirklich zu einem Erlebnis.

Anmerkung der Redaktion:

 

Alle Aussteller, Firmen und Institutionen, die sich an diesem Tag der offenen Tür ebenfalls präsentiert haben und hier nicht namentlich benannt worden sind, haben für den Industriestandort Leuna ebenfalls einen hohen Stellenwert. Leider musste ich mich an diesem Tag in Leuna allein auf die Pirsch nach Schnappschüssen machen, da jemand ausgefallen ist. Ich habe mich bemüht, ganz viele verschiede Eindrücke mitzubringen!

 

Das Team von geiseltalinfo.de würde sich daher freuen, wenn sich jemand meldet, der Lust hat, bei uns mitzumachen.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!