Der Holzleiter-Mann - der Letzte seiner Art!

Bernd Schulz - Markenzeichen Strohhut und blauer Kittel – ist der letzte originale Leitermacher im Holzland, der sowohl produziert und zugleich die Ware selbst vermarktet. Beim Erzählen über Leitern aller Art, die Bernd Schulz von 75 Zentimeter bis zu einer Länge von zehn Metern selbst fertigt, beginnen die Augen des über 60 Jährigen zu leuchten.

Mit zufriedenem Gesichtsausdruck zählt er auf, was er alles herstellt: Rechen, Kuchenbretter, Gartenmöbel, Zaunslatten, Säge- und Wäscheböcke, Stiele für Schaufel, Hacke oder Hammer, handgefertigten Reisigbesen. Alle Produkte werden aus Fichtenholz hergestellt.

Schon kurz nach Weihnachten beginnt er in der Werkstatt die Produktion für die jeweils neue Saison. Je nach Wetterlage arbeitet er bis März, April. Sobald es draußen aber wieder wärmer wird, belädt er seinen Lkw und geht auf Tour. Von Dienstag bis Sonntag ist er dann ab dem frühen Morgen permanent unterwegs.

Die Woche über bietet er in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen seine Ware an. An den Wochenenden des Jahres ist er auf Märkten, Stadt- oder Dorffesten präsent, so wie hier auf dem Querfurter Bauernmarkt. Das Geschäft sei schwer geworden, wirft er ein. Doch noch könne er damit auskommen.

Redaktion. Jürgen Krohn

Text: Jürgen Krohn

Fotos: Jürgen Krohn

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!