Der Kartoffelverkauf auf dem Müchelner Kartoffelmarkt

Das wohl identischste in Bezug auf die Bezeichnung Müchelner Kartoffelmarkt, der jeweils am 3. Oktober auf dem Müchelner Markt stattfindet, ist der Kartoffelverkauf am Ende des Marktplatzes. Dort steht Jahr für Jahr der Kartoffelproduzent – oder einfach Bauer Seidel und verkauft vom Anhänger aus Sackweise seine Einwinterungskartoffeln.

Da kommen die Käufer mit ihren Fahrzeugen und Anhängern rückwärts herangefahren, um so ihre Kartoffeln einladen zu können. Ein Gesamtbild, das Freude vermittelt und zeigt, dass alte Handlungsweisen und Gewohnheiten noch weiterleben. Aber viele verfügen ja nicht mehr über kühle Keller in denen man die Erdfrucht über den Winter bis zur nächsten Ernte lagern kann. Da ist man weitestgehend auf den regelmässigen Kauf von kleinen Kartoffelsäcken mit 1-2 kg im Supermarkt angewiesen und schmecken tun die gerade nicht besonders.

Redaktion: Jürgen Krohn

Text: Jürgen Krohn

Fotos: Jürgen Krohn

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!