Letzter Heimkampf der KG Mattenfüchse Saalekreis in der Oberliga Sachsen-Anhalt

Pünktlich 19 Uhr begann der Heimkampfabend der Mattenfüchse Saalekreis am Samstag in der St. Barbara – Halle. Bevor jedoch der eigentliche Mannschaftskampf in der Oberliga gegen die angereiste WKG Sangerhausen/ Cramme begann, trat Adrian Stachowiak noch zu einem Freundschaftskampf an. Wenn er auch keine Auswirkung auf das Ergebnis dieses Abends hatte, ging Adrian beherzt an diese Aufgabe. Im Freien Ringkampf konnte er als Sieger von der Matte gehen.

Leider der einzige Lichtblick am heutigen Abend. Dem Trainer Dieter Zinke, der Ausfälle durch Verletzungen und Teilnahme an einem Kaderturnier zu verzeichnen hatte, gelang es trotzdem, alle 8 Gewichtsklassen zu besetzten. Den Vorteil der Mannschaft, dass die Gastmannschaft 2 Gewichtsklassen nicht besetzt hatte, konnte jedoch nicht ausgenutzt werden. Die erwartete und erhoffte Leistungssteigerung blieb leider aus.

Fabian Stachowiak (66kg/ FR) und  Ronny Kammholz (71kg/ FR) konnten die Punkte kampflos einheimsen.

Stefan Mildner (57kg/ GR), der 3 kg abtrainiert hatte, musste im ersten Kampf eine knappe 0:1 Punktniederlage gegen Bastian Daum hinnehmen. Er zeigte gegenüber seinem 13 Jahre jüngeren Gegner trotzdem eine gute Leistung.

Hohe Erwartungen hatte man in Sebastian Brehme (130kg/ FR, siehe Fotos) gesetzt, der im zweiten Kampf gegen den erfahrenen Andre Mirau antrat. Meines Erachtens hätte dieser Kampf anders ausfallen können, auch wenn es am Ende nicht für den Tagessieg gereicht hätte. Das Kampfergebnis nach 6 Minuten lautete 0:2 nach Punkten.

In die Pause ging es dann schneller als erwartet, da Justin Theile (61kg/ FR) mit einem Schultersieg von Wayne Lüdecke bezwungen wurde. Beide Kämpfer kennen sich vom gemeinsamen Training an der Sportschule in Halle. Wayne Lüdecke von der WKG Sangerhausen nutzte seine physischen Vorteile gegen den 3 Jahre jüngeren Justin Theile und gewann nach 2 ½ Minuten auf Schulter (0:4). Jetzt lautete der Pausenstand 7:4 für die Gäste.


Im Anschluss unterlag Robert Knabe (98kg/ GR) dem Routinier Christian Mehlig und Axel Schäfer (86kg/ FR) Zalik Sultanov. Axel Schäfer, sozusagen rekrutiert für die Mattenfüchse, war zudem noch 11kg leichter als sein Gegner. Beide Kämpfe wurden vorzeitig beendet wegen Technischer Überlegenheit, da unsere Sportler dem nicht viel entgegen zu setzten hatten.

Beim letzten Kampf dieses Abends musste auch Sebastian Müller (76 kg/ GR) sich Christopher Brunke nach Punkten geschlagen geben. Sebastian bemühte sich redlich gegen den Grego-Spezialisten, den Kampf offen zu gestalten, musste aber immer wieder Wertungen abgeben und verlor nach 6 Minuten Kampfzeit nach Punkten (0:2). Trotzdem eine starke kämpferische Leistung.


Mit 8:17 Punkten für die Gastmannschaft endete dieser eher unspektakuläre Abend. Dennoch drücken wir die Daumen für den Rest der Saison. Und weiterhin diese sportliche Fairness! Als jüngstes Team der Liga haben die Mattenfüchse die Zukunft noch vor sich.

PS: Bei den Fotos ist es uns wichtig, dass die Sportler nicht durch Blitzlicht gestört oder sogar abgelenkt werden, daher fotografieren wir mit speziellen lichtstarken Kameras, die auch ohne Blitz hervorragende Fotos liefern. Diese Kameras werden heute leider nicht mehr produziert, wir erwerben sie daher meist über Versteigerungen.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Dieter Zinke, Kathleen Brehme

Fotos: Jürgen Krohn

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!