Turm- und Glockenführung bei der Merseburger Museumsnacht

Bei der Merseburger Museumsnacht wurden die Turm- und Glockenführungen gut angenommen. Bei dieser speziellen Führung gelangt man über die so genannte Königstreppe bis auf den Dachstuhl des Merseburger Doms. Hier erfuhren die Besucher Interessantes über die Dach- und Gewölbekonstruktion bevor der Rundgang zum mittelalterlichen Glockengeläut weiter ging.


In den gotisch-barocken Glockenstühlen findet man Glocken des 11./12. sowie des 15./16. Jahrhunderts mit ihren Glockeninschriften und Ritzzeichnungen.

Nach den Ausführungen zu diesem mittelalterlichen Klangdenkmal, welches zugleich ein bedeutendes Zeugnis der Liturgie und Kirchengeschichte des Merseburger Doms ist, konnte man bei abendlichem Licht vom Aussichtspunkt des Südwestturms über die Dächer der Stadt weit in die Region um Merseburg schauen.

Redaktion: Jürgen Krohn

Fotos: Herr Recknagel

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!