Vortrag: Was kriecht denn da?

Unsere einmischen Insekten sind in vielfältiger Weise nützlich. Sie bestäuben unter anderem die Blüten der Pflanzen, ohne die wir nichts ernten könnten.

Aber auch als Schädlingsvernichter spielen sie eine große Rolle. Daher sollten wir es ermöglichen, dass die verschiedensten Tiere ein breit gefächertes Nahrungsangebot finden.

Hilfreich ist es auch, Unterkünfte für Insekten anzubieten. Dazu kann man Insekten - Nistkästen oder Insektenhotels, Kisten und umgedrehte Blumentöpfe, die mit verschiedenen Materialien wie Moos, Ästen, Gräsern befüllt sind, aufstellen.

Verstecke in Laub, im Gebüsch, in Hecken, unter Holz und Steine sollte man den Insekten und anderen Nutztieren nach Möglichkeit erhalten.

Im weiteren Verlauf des Vortrages erhielten wir einen kleinen Überblick diese nützlichen Kleintiere.

Bienen, Hummeln, Wespen, Schlurf-, Brack- und Erzwespen, Schweb- und Florfliegen, Schmetterlinge, verschiedenste Käfer wie Kurzflügler, Weichkäfer, Laufkäfer oder Marienkäfer, Ohrwürmer und andere Nutztiere, wozu die Libellen, Raubwanzen und Spinnen zählen, wurden der interessierten Zuhörerschaft vorgestellt.

Ich  jedenfalls wusstenoch nicht, dass Hummeln schon bei 5 Grad Celsius fliegen und Blüten bestäuben können und die Honigbiene erst bei 15 Grad Celsius.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Christin Janke, Heinz Biemann, Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!