Das Merseburger Kindersportfest 2016

Die Stadt Merseburg und deren Sportvereine haben ein ganzheitliches Kindersportkonzept initiiert – MERKS. Dahinter verbirgt sich der Merseburger Kindersport. Verschiedenste Bewegungs- und Sportangebote können genutzt werden. Ziel ist es, die motorische Grundausbildung der drei- bis achtjährigen Kinder zu fördern. 

Um die einseitige körperliche Belastung in eine spezielle Sportdisziplin zu vermeiden, versucht man durch dieses Angebot, das Interesse der Kinder dieser Altersgruppe zu wecken. Diese „allgemeine Sportgruppe“ soll es ermöglichen, den Sport nicht allein auf den Leistungssport auszurichten. Die Gesundheitsprävention und das Vielseitigkeitstraining der koordinativen Fähigkeiten der drei- bis achtjährigen Kinder steht dabei im Vordergrund.

Merseburger Sportvereine, der Kreissportbund Saalekreis, Kindertagesstätten, Grundschulen und Horte und des Landessportbundes Sachsen - Anhalt werden dabei mit ins Boot geholt.

Zielstellung des Merseburger Kindersports ist die ganzheitliche Förderung der Gesundheit, der Allgemeinmotorik, der Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit und der lebenslangen Freude am Sport.

An diesem Tag konnten sich die Kleinen hier vor Ort beim Merseburger Kindersportfest ausprobieren. Von 14 – 18 Uhr hatten die Kinder bis 12 Jahre die Möglichkeit, sich zu betätigen.

Kleine Ball- und Geschicklichkeitsspiele wurden angeboten. Gleichzeitig konnten sich die kleinen Racker und ihre Eltern bei den Merseburger Sportvereinen über deren Angebote, Trainingsinhalte, Trainingszeiten usw. informieren.

Allen teilnehmenden Kindern winkte eine Urkunde. An den verschiedenen, aufgebauten Stationen erhielt man einen Stempel. Wer eine bestimmte Anzahl diese Stationen durchlaufen hatte, erhielt eine Goldmedaille. Die hatten sich die kleinen Riesen dann auch redlich verdient.

Auf jeden Fall hatten die Kleinen sehr viel Spaß an diesem 20. August. Und das war die Hauptsache!

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Heinz Biemann

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!