Das Merseburger Frauencafe´ stellt sich vor beim Merseburger Bürgercampus

Für Merseburg nicht mehr ungewöhnlich – Flüchtlinge und ihre Familien prägen das Bild der Stadt. Um auch den Frauen die Möglichkeit zum Austausch zu ermöglichen, bietet der Kirchenkreis in der Hälterstraße 30 zwischen 14 und 17 Uhr an, sich im Frauencafé zu treffen.

Dieses Internationales Frauencafé ist dafür gedacht, dass sich deutsche und geflüchtete Frauen mit ihren Kindern zusammenfinden können, Kaffee und Tee trinken und einfach erzählen. Dabei werden auch gemeinsame Projekte geplant.

Dazu gehörte auch die Teilnahme des 6. Merseburger Bürgercampus. Unter anderem wurde arabisches Essen angeboten wie gebratenes Hühnchen mit Reis.

Diese verschiedenen Nationalitäten tauschten sich in Landessprache, englisch deutsch oder auch mit Händen und Füßen aus. Alle waren herzlich willkommen und wurden freundlich aufgenommen.

Während der Theateraufführung war dieses Festzelt brechend voll, vor allem Kinder schauten begeistert der Vorstellung zu, auch wenn sie kein Wort davon verstanden. Man war einfach nur vom Tun der Puppen fasziniert.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!