Die Sendung „Mach dich ran“ in der St. Barbara - Halle in Braunsbedra

Heute starte ich mal mit der Frage: Wer kennt sie nicht, die Sendung „Mach dich ran“ des MDR? 

Ein Team zeichnete am 9. Dezember 2016 in der St. Barbara – Halle in Braunsbedra die beliebte Fernsehsendung des Mitteldeutschen Rundfunks auf. Und wer aufmerksam die Zeitung gelesen hatte, konnte der Einladung dazu folgen. An diesem Abend konnte man, wenn man den wollte, einmal live dabei sein und sozusagen hinter die Kulissen schauen. 

Moderator Mario D. Richardt erwartete souverän und super gut gelaunt das eintrudelnde Publikum bereits vor der Aufzeichnung. Nach einer kleinen Einweisung für Nichtkenner dieser Fernsehsendung konnte es dann losgehen.

Am Anfang stand ein kleines Duell an. Hierbei trat Mario D. Richardt gegen Steffen Schmitz, den Bürgermeister der Stadt Braunsbedra, an. Wer schneidet denn nun von den beiden die längste Spirale aus Rettich oder wahlweise anderem Gemüse?

Jeder Zuschauer konnte seinen Tipp abgeben, wer das Rennen machen wird. Und schon konnte es losgehen. Unter den Argusaugen des Publikums gingen beide Kontrahenten an die Arbeit.

Nach 5 Minuten mussten alle feststellen, dass Mario D. Richardt eindeutiger Sieger war. Um seine Spirale auszubreiten, musste extra noch ein Tisch herangestellt werden. Ja, da hatte Steffen Schmitz wirklich das nachsehen. Trotzdem war es für ihn keine wirkliche Strafe, in das Bayern München - T - Shirt zu schlüpfen.

Unter denen, die Mario D. Richardt als Favoriten sahen, wurde eine Person ausgelost, die sich der Tagesaufgabe stellen durfte.  Natürlich war es ein Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Braunsbedra, die als einzige Institution sehr vorbildlich vertreten war. Dafür an dieser Stelle ein großes Lob.

Selbst  Mario D. Richardt freute sich über ausgerechnet diesen Kandidaten, denn zu Beginn der Aufzeichnung hatte man sich am Rosterstand „zufällig“ getroffen. Auf jeden Fall glaubte der  Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr daran, dass   Mario D. Richardt die gestellte Tagesaufgabe erfüllen konnte. Dabei sollte eine Notfall - Fluchttreppe in einer Gräfenhainicher Kita kindersicher gemacht werden.  

Am Ende konnte auch dieses Mal das engagierte Team vom MDR diese Aufgabe lösen. Der  Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr freute sich in diesem Fall über den Gewinn der 1000€. Inwieweit seine anderen Kameraden Ansprüche auf diesen Gewinn haben wollen, weiß ich jedoch nicht.

Im Anschluss konnte man noch ein Autogramm von Mario D. Richardt bekommen, der dann gemeinsam mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für ein gemeinsames Foto zur Verfügung stand.

Auch  Mario D. Richardt wollte gern ein paar tolle Fotos von sich bei der „Küchenarbeit“ haben. Also bat er eine Person aus dem Publikum, diese Rolle zu übernehmen. Die Wahl fiel auf Monika Müller, die mit Bravour auch dabei eine gute Figur machte. Manchmal hatte man richtig das Gefühl, sie befand sich in ihrer eigenen Welt. 

Ich denke schon, dass alle an diesem Abend viel Spaß hatten, auch wenn mehr Braunsbedraer hätten kommen können. Soll noch mal einer sagen, hier ist nichts los.

Ausgestrahlt wurde die in Braunsbedra aufgezeichnete Sendung am 9. Januar 2017 im MDR.

Redaktion: Kathleen Brehme

Quelle: www.wunschliste.de

Text: Kathleen Brehme

Fotos:  Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!