24. Landesspielfest der Volleyballjugend Sachsen - Anhalt in Braunsbedra

Vom 10. bis 12. Juni 2016 fand bereits zum 10. Mal das Landesspielfest der Volleyballjugend Sachsen - Anhalt und 8. Internationale Spielfest im Stadion des Friedens in Braunsbedra statt. Dabei handelt es sich um eines der größten Jugend - Volleyballturniere in Deutschland.

Trotz des schlechten Wetters im letzten Jahr beteiligen sich dieses Mal fast 2000 Volleyballerinnen und Volleyballer.

In 14 Altersklassen wird auf 71 Feldern gespielt. Aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Sachsen, Thüringen und Sachsen – Anhalt, aber auch aus Litauen und Polen sind die Telnehmer angereist.

Dank den fleißigen Helfern gelang es, die Vorbereitungen und Aufbauarbeiten so reibungslos wie möglich ablaufen zu lassen.

Aber auch ohne die zahlreichen Sponsoren wäre eine derartig spektakuläre Veranstaltung gar nicht möglich. An sie an dieser Stelle ebenfalls ein herzliches Dankeschön.

Doch bevor es losging, nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen und Absprachen getroffen waren, feierten alle gemeinsam am Freitagabend die Eröffnungsfeier. Ein umfangreiches Showprogramm erwartete die zahlreichen Gäste.

Der obligatorische Einlauf aller Vereinsnamensschilder durch die Erstklässler der Lessinggrundschule fiel in diesem Jahr leider aus, aber man hatte eine andere Lösung gefunden. Schließlich wollte man keinen der 91 Vereine vergessen.

21.15 Uhr wurde diese spektakuläre Veranstaltung offiziell eröffnet. Die zahlreich erschienen Gäste und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Turniers erwartete Folgendes:

Den Auftakt gab der FSV Merseburg e.V., der Fallschirmsprungverein aus Merseburg. Nachdem alle Springer fast gut gelandet waren, verschwand das Flugzeug am Abendhimmel, und hier im Stadion ging es mit sportlichen Aktionen weiter.

Die Tanzgruppe Mücheln, deren Junioren Gardetänzer am letzten Wochenende in Weisweiler den Europameistertitel erkämpften, starteten mit ihreren tänzerischen Darbietungen.

Eine gruselige Performance der Turnerinnen der Sportgemeinschaft Spergau e.V. folgten, deren "erzählte Geschichte" es ganz schön in sich hatte.

Mirko on Tour, der kurz vor der Veranstaltung noch mit seinem Lampenfieber kämpfte (sollte man bei ihm gar nicht glauben), übernahm wieder die vor Power strotzende Moderation. Er heizte wieder so richtig gekonnt die Zuschauer dieser Eröffnungsveranstaltung ein.

Eine Tanzeinlage des Carneval Club Obhausen e.V., die die Deutsche Meisterschaft in den karnevalistischen Tänzen im Jahr 2018 ausrichten werden, schloss sich an.

Die sportliche Darbietung der Ringer vom SV Braunsbedra kam auch sehr gut an. Seit 2002 gibt es wieder eine Abteilung Ringen in Braunsbedra, die auch schon zahlreiche Erfolge für sich verbuchen konnte.

Noch bevor die Ringer des SV Braunsbedra mit ihrer einzigen weiblichen Akteurin an diesem Abend, Carolin Groß, das Feld räumten, flankierten sie die kleine Powerfrau Stefanie, die an Mirkos Seite als Moderator nicht wegzudenken ist. Stefanie Glathe, die Sängerin bei Mirko on Tour, kompensiert ihre Körpergröße von nur knapp 1,60m mit ihrer wirklich tollen Stimme.

Mit ihren Titel  „Die immer lacht“ sorgte sie noch einmal für richtig gute Stimmung auf der Tribüne des Braunsbedraer Stadions.

Mögen auch dieses Mal wieder alle Sportler, Betreuer und Organisatoren diese Gesamtveranstaltung als sensationellen Event in Erinnerung behalten, denn dem Organisationsteam vom SV Braunsbedra ist es gelungen, die Veranstaltung aus dem Vorjahr zu toppen.

Das Feuerwerk am Ende dieser Eröffnungsveranstaltung durfte natürlich nicht fehlen, nachdem Steffen Schmitz, Bürgermeister der Stadt Braunsbedra, das Landesspielfest für eröffnet erklärt hatte.

Jetzt bleibt uns nur noch, schönstes Wetter, frohes Gelingen und sportliche Fairness zu wünschen.

Vermisst habe ich den Tandemsprung von Carsten Cechol, den uns Mirko im letzten Jahr angekündigt hatte. Schade! Vielleicht überrascht man uns ja im nächsten Jahr zum 25. Landesspielfest der Volleyballjugend Sachsen – Anhalt?

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: geiseltal.info (zur Verfügung gestellt von Stefanie Glathe), Christin Janke, Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!