Die Kunsttanke in Merseburg

Das Atelier und die Werkstatt der etwas anderen Art findet man in der Kunsttanke.

Die 1964 geborene Ute Richnow, die auf Umwegen zur Kunst gekommen ist, lebt und arbeitet in der Domstraße 9.

Ihre Events zum Vollmond bieten Künstlern unterschiedlicher Genres die Möglichkeit, sich mit ihren Arbeiten zu präsentieren. Literatur, Musik, Kunst oder anderes erwarten einen an den Abenden unter dem Motto „Voller Mond in der Kunsttanke“.

Am heutigen Tag konnten die Besucher ihre Ausstellung „Vom Wasser“ sehen. Dabei wurden schwarz - weiß Abzüge von Farbdias vom begehrten Nass gezeigt.

Unter anderem waren auch Klangcollagen zu hören, die ebenfalls von der Künstlerin Ute Richnow stammen.

Der aus  Halle/ Saale stammende junge Autor Alexander Kiensch überrasche an diesem Abend  mit spontanen Lesungen aus seinem zweiten Werk „Kompott“.

Ich muss zugeben, die vorgetragene Kurzgeschichte mit dem Titel „Kompott2 ließ mir einen Schauer über den Rücken laufen. Aber das können Sie gerne selber nachlesen. Seine beiden Bücher sind im Verlag Wache Wolfgang erschienen.

Angeboten wurden hier natürlich Wasser und regionale Weine.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!