Das Kunsthistorisch Museum Schloss Merseburg zur Museumsnacht

Die Sonderausstellung „Menschen in Leuna – Fotokunst für das Werk" und historische Zündgeräte und Feuerzeuge erwarten die Besucher des Museums im Schloss.

Einen kleinen Bericht zu der Sonderausstellung zu "Menschen in Leuna ..." finden Sie hier.

Sehr interessant war auch die Bildpräsentation zur Museumsgeschichte in der Hofstube. 

An den Informationsstationen in den einzelnen Museumsbereichen konnte man zusätzlich zu den Exponaten noch jede Menge zur Schlossgeschichte erfahren.

Auf dem Weg durch die für heute zugänglichen Bereiche durch das Museum kam man immer wieder an netten  Mitarbeiterinnen vorbei, die gerne Rede und Antwort standen oder einem auf den rechten Pfad zum Ausgang halfen.

Man hatte die Möglichkeit, sich im Scriptorium merseburgense in Karolingischer Minuskelschrift zu probieren oder Schmuck aus Glasperlen zu gestalten. Mit Anker- und Holzbausteinen konnte man Schlösser bauen, wenn auch nicht für die Ewigkeit.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!