Hans - Christoph Rackwitz druckt - noch ein paar Impressionen

Die Ätzradierung bezeichnet ein grafisches Tiefdruckverfahren der künstlerischen Druckgrafik, welches eine mögliche Form der Radierung darstellt

Die vorbereitete Druckplatte wird in ein Säurebad gelegt. Die Zeitdauer der Säureeinwirkung hat Einfluss darauf, ob die Linien stärker oder schwächer.

Hans - Christoph Rackwitz demonstrierte uns am heutigen Abend das Tiefdruckverfahren.

Dabei handelt es sich um eine Drucktechnik, bei der die abzubildenden Elemente als Vertiefungen in der Druckform vorliegen.

Dabei wird die Druckplatte eingefärbt und die überschüssige Farbe danach entfernt. Dadurch wird erreicht, dass sich nur noch Druckfarbe in den Vertiefungen befindet.

Durch die Presse und der damit erzeugte Druck zwischen Papier und Druckplatte bewirkt, dass die Farbe übertragen wird.

Die filigranen Ergebnisse können sich hier wirklich sehen lassen.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!