Im Festzelt der Roßbacher Pfingstburschen

Nachdem das Kulturhaus von Roßbach nicht mehr existierte, musste eine Lösung für die Pfingstgesellschaft gefunden werden. Der neue Veranstaltungsort ist seit Jahren das Festzelt, welches am Sportgelände aufgestellt wird.

Dorthin verschwand die gut gelaunte Menschenmenge nach dem Festumzug. Neben einem Rahmenprogramm konnte man Kaffee und Kuchen genießen.

Da die von den Roßbacher Frauen selbst gebackenen Kuchen nicht nur lecker aussahen, sondern auch sehr gut schmeckten, bewies die lange Schlange, die sich am Kuchenbuffet gebildet hatte.

Das dargebotene Unterhaltungsprogramm mit Musik von den Roßbacher Musikanten und dem Showprogramm der Müchelner Tanzgruppe kam bei den Besuchern gut an. Vor der Tanzfläche herrschte daher ein reges Treiben, egal ob jung oder alt.

Obwohl das Wetter bis jetzt gut mitgespielt hatte, huschte dann doch eine Regenwolke über den Platz und ergoss sich, so dass alle irgendwo Unterschlupf suchten. So wurde es auch etwas enger im „Partyzelt“.

Da, wo am Abend die Drinks gemixt werden, waren jetzt die Kinder die absolute Nummer  1. So wurden beim Kinderschminken Spiderman, Löwen, Einhörner, Schmetterlinge und vieles andere mehr in die strahlenden Gesichter gezaubert.

Man konnte sich auch verschiedene Glitzertattoos auf den Arm gestalten lassen. Dafür gab es verschiedene Vorlagen, aus denen man das Motiv wählen konnte.

Wer selbst kreativ sein wollte, hatte hier die Möglichkeit, Gipsfiguren zu bemalen. Aber es gab auch noch andere Spielmöglichkeiten.

Man kann sagen, dass es einfach ein gelungener Nachmittag für die ganze Familie war. Und der Nachmittag war am Ende weg wie nix sozusagen.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!