Die Papa Dula Band aus Halle  in der Fabrik in Braunsbedra

Am 03. Dezember überzeugte die Papa Dula Band mit ihrer einzigartige Kreation aus Reggae, afrikanischen Rhythmen und einer Prise Rockmusik, von der Band selbst Boomfire Reggae genannt.

Ihre Musik steckt voller Energie und Wärme, so dass es einem schwer fällt, nicht dem Rhythmus der Klänge zu folgen. Die Freude der Band beim Spielen sah man jedem einzelnen an und steckte einen wirklich an. Hinter der Musik verbirgt sich Leidenschaft und Freude.

Diese klangvollen Phantasien brachten einen bei den sehr kühlen Außentemperaturen an einen anderen und wärmeren Ort. Es hat wirklich Spaß gemacht, der 10 –köpfigen Band zuzusehen und vor allem zu hören.

Sänger Abdul Ratifo  gründete die Band vor mehreren Jahren in seiner Papa Dula Bar. Hier kommen jeden Donnerstag Musiker aus Halle und Umgebung zusammen, bringen Instrumente mit oder greifen sich eines der bereitstehenden und spielen gemeinsam die ganze Nacht, hörte man.

Nachdem die Papa Dula Band zuletzt im Dezember 2014 hier spielte, konnte man feststellen, das man noch mehr zusammen gewachsen ist, was sich positiv auf das Soundgefüge und auf das gesamte Wirken auswirkte. 

Nachdem ich mir gerade eben die Fotos von 2014 anschaute, konnte ich feststellen, das aus den „Jungspunden“ gestandene junge Männer geworden sind, die mit ganz viel Freude und Spaß dabei waren. Das war wirklich ein gelungener Abend.

Manko war, was nicht am Drive der Band lag, das es wieder nicht sehr gut besucht war an diesem Abend in der Fabrik. Mir und meiner Vorfreude auf die Papa Dula Band tat es jedenfalls keinen Abbruch. Im Gegenteil, ich ließ mich einfach auf Reggae und afrikanische Rhythmen ein.

Ich finde es auch immer wieder beeindruckend, wie diese 10 Bandmitglieder samt Equipment auf der Bühne Platz finden, auch wenn der eine oder andere tontechnisch nicht ganz ausgereifte Klang oder die Sängerin überhaupt nicht zu hören waren. Die Mischung machte es am Ende und die war sehr gut!

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos Jürgen Krohn, Kathleen Brehme:

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!