Führung: Als ein Schlüssel vom Himmel fiel

Auch in diesem Jahr wurde auch mit den kleinen Gästen eine Führung durchgeführt. Selbstverständlich durften auch die Erwachsenen dabei sein.

Bevor es in den Kräutergarten ging, stattete die kleine Gruppe den neuen Bewohnern im Petrikloster einen Besuch ab. Die Rede ist von den Bienenvölkern.

Annabelle erzählte uns jede Menge Interessantes über Bienen. So haben die Bienenvölker zum Beispiel einen Radius, den sie abfliegen sozusagen.

Trotzdem finden sie immer wieder zurück durch die unterschiedlichen Einflugschneisen und Duftstoffe, auch wenn sie eng nebeneinander stehen.

Je nachdem, wo die Bienen hin schwärmen und auch regional bedingt, entstehen dann die verschiedensten Honigsorten, die sich in Farbe, Konsistenz und Geschmack unterscheiden.

Ab der nächsten Saison soll man den Klosterhonig dann auch erwerben können. Wir sind gespannt.  

Im Anschluss ging es endlich in den Klostergarten. Die Kräuterfrau Anabelle erzählte den Kindern eine tolle Geschichte. Dabei ging es um Elfen, die in einer Rose wohnten.

Eines Tages kamen die Trolle, denen gar langweilig war, vorbei. Sie schüttelten daher die Rose, bis die Elfen aus der Blüte purzelten.

Die Elfen, total verärgert, haben aus Trotz die Stacheln von Kastanienschalen an die Rosenstiele gezaubert.

Als die Trolle wieder einmal die Elfen ärgern wollten, verletzten sie sich daran und verschwanden für immer. So siegten die Elfen über die Trolle.

Die Kinder lernten die verschiedenen Kräuter kennen, gekostet sie und erfuhren, wofür man sie verwenden kann. So kann man die verschiedensten Tees herstellen.

Mit Annabelle als Kräuterfrau verging die Zeit wie im Flug.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Christin Janke

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!