Und ganz viel Spaß für die Kinder beim 6. Bürgercampus

Auf der Wiese auf dem ehemaligen Gelände der Papiermühle waren große und vor allem auch kleine Gäste gern gesehen. Man hatte auch einiges vorbereitet, um keine lange Weile aufkommen zu lassen.

Ponyreiten stand ganz hoch im Kurs. Auch bei unseren neuen Nachbarskindern. Schön fleißig drehten die Ponys bei hochsommerlichen Temperaturen ihre Runden.

Vor allem der kleine Kerl, der auf der Wiese hin und her tippelte, wurde von allen gleich ins Herz geschlossen.

Katrin, vom Merseburger Petrikloster, verbrachte diesen Nachmittag damit, die eine oder andere fesche Frisur zu zaubern. Sie flocht die Haare der jungen Damen, arbeitete sommerliche blüten ein, so dass es einfach eine Augenweide war.

Dort konnte man aber auch malen und basteln, wonach einem eben der Sinn stand. Aber an anderen Satndorten wurden ebenfalls Bastel- und Malangebote gemacht. Die kleinen Mäuse konnten sich auch schminken lassen.

Auf der großen Spielwiese wurden verschiede Spiele angeboten. Mikado, Vier - gewinnt und vieles andere mehr.

Große bunte Seifenblasen flogen über die Festwiese, die nicht nur von den kleinen Gästen gemacht worden waren.

Mehrere kleine Hüpfburgen waren auch für die kleinsten Besucher geeignet. Es wurde geklettert, gehüpft und getobt.

Das Hallesche Märchentheater bannte mit seiner Vorstellung Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Mehr dazu finden Sie hier.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Heinz Biemann, Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!