Die Merseburger Kellerweihnacht im „Tiefen Keller“ und in der Domgalerie

Auch in diesem Jahr erwartete die Besucher des Merseburger „Tiefen Kellers“ jede Menge Überraschungen in der Weihnachtserlebniswelt. . Die einzelnen Gewölbe wurden wieder verschieden weihnachtlich gestaltet.

Selbstverständlich durfte der Film die "Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann nicht fehlen. Natürlich gibt es dazu auch Feuerzangenbowle, die man dann beim Ansehen des gezeigten Films im Kellergewölbe trinken konnte.

Caroline Niederhausen, Inhaberin des Butterfly Blume Floristikfachgeschäftes, bezauberte wieder mit ihren tollen Gestecken und Arrangements.

 Auch der Literaturkreis Merseburg – Beuna, der Leseturm, war wieder in den Gewölben zu finden. Bücher unterschiedlichster Art aus. Im Gepäck hatte man die verschiedensten Bücher. Neben Urlaubs - und Reiseberichten konnte man aber auch Kinderbücher käuflich erwerben.

In den Gewölbekellern standen auch historische Weihnachtsbräuche auf dem Programm. Der Förderkreis Klosterbauhütte Merseburg e.V. zeigte und erklärte einige davon vor Ort.

Man hatte auch wieder die Möglichkeit, in einem mittelalterlichen Orakel die Tendenz für das kommende Jahr vorhersagen zu lassen.

Für Kinder, aber auch für Erwachsene, wurden verschiedene Bastelangebote gemacht. So konnten Schneekugeln mit einem Klostermotiv anfertigen und Weihnachtsengel gebastelt werden. Außerdem hatten die Besucher des „Tiefen Kellers“ die Möglichkeit, Meisenknödel selbst herzustellen.

In mittelalterlicher Kluft luden die Vereinsmitglieder zu weihnachtlichen Speisen ein. Aber auch Tee in ganz verschiedenen Variationen und leckeren Klostergewürzwein wurde angeboten. Viele nutzten die Gelegenheit, sich hier niederzulassen und nette Gespräche zu führen.

Der gut angeheizte Bullerjan - Ofen im einzigartigen Ambiente des im Tiefen Keller errichteten gemütlichen Partyraums, den man auch für private Feiern mieten kann, konnte man allerlei Köstliches probieren. Gutes Kellerbier, wohlschmeckender Wein und köstlicher Speckkuchen wurden angeboten. Aber auch für musikalische Umrahmung war gesorgt.

In den Räumen des Kunsthauses Tiefer Keller konnte man die aktuelle Ausstellung „Aussicht auf Schönheit“ - Malerei und Druckgrafik von Peter Padubrin – Thomys besuchen.

In der Merseburger Domgalerie mit ihrem Galerieshop konnte man die verschiedensten Kunstwerke erwerben, für sich selbst oder als Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen.

 

Heute hatte man auch die Möglichkeit, einmal in das Atelier der Künstlergruppe „Anna mal 5“ hineinzuschauen. Diese kreativen Damen lernte ich bereits im Restaurant und Cafe Benzibena kennen.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Heinz Biemann, Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!