„Aussicht auf Schönheit“ - Malerei und Druckgrafik von Peter Padubrin - Thomys

Vom 18. November 2015 bis 12. Februar 2016 kann man die letzte Ausstellung für dieses Jahr in Augenschein nehmen.

Holger Leidel begrüßte die Gäste wie immer sehr freundlich zu der Eröffnung dieser Vernissage. Er hofft, wieder eine schöne Ausstellung zusammengestellt haben.

Der 1968 geborene Künstler Peter Padubrin – Thomys verbrachte früher selbst lange Zeit in Merseburg. Zu Hause ist er seit Mitte der 90er Jahre in der Südpfalz zwischen Landau und Pirmasens.

Die ist bereits die dritte Ausstellung von Peter Padubrin – Thomys hier. Bereits 2004, da noch in der Domapotheke, und 2011 präsentierte sich der Künstler in der Domstadt.

Seit 1999 ist er freischaffend tätig. Man sagt, er malt, zeichnet und druckt wie verrückt.

Frei formulierte Bilder, klassisch realistisch oder erzählerisch, sind hier ausgestellt. Er ararbeitete sich über die Jahre seine eigene Stilart mit originellen Formen und Farben. Dabei kann er sich ausdrücken und austoben.

Dabei handelt es sich eher um eine Mischung aus Comicsprache und  Kinderzeichnung. Er schafft seine eigenen Realitäten und stellt sie auf seine Weise dar.

Mit seiner Freude am Schaffen möchte Peter Padubrin – Thomys  einfach das Publikum unterhalten.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!