Der  erste Kräutertag auch für die Kinder

Dieser erste Kräutertag im Merseburger Petrikloster war nicht nur für ausgewachsene Gartenfreunde und Kräuterliebhaber. Nein! Die Veranstalter hatten auch an die Kleinen gedacht.

Mit verschiedenen Angeboten und Workshops  begeisterte man die Kinder. Mitmachen und Ausprobieren war angesagt.

.Egal, ob man beim Wollefärben zuschaute, sich Stockbrot gebacken  oder gebastelt hat, alles war möglich.

Der Märchenerzähler Herr Tippelt war wieder mit seinem Märchenzelt angereist, in dem Kinder und Erwachsene gleichermaßen willkommen waren. Im Gepäck hatte er dieses mal auch japanische Märchen.

Natürlich durfte eine Führung für Kinder nicht fehlen. Unter dem Motto „Als ein Schlüssel vom Himmel fiel … - märchenhafte Entdeckung des Kräutergartens“ lernten die interessierten Kinder den Klostergarten etwas näher kennen.

Vor den Mauern des Klosters konnte man Klaus und Horst kennen lernen, sie streicheln, wenn man mutig genug war, und auch etwas mehr über Alpakas erfahren.

Mit Sicherheit wurde es den kleinen Besuchern nicht langweilig. Dafür hatten die „Klosterbrüder“ schon gesorgt. Dafür ein großes Lob!

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!