Friedenswache in Merseburg anlässlich des 9. November

Die Dom- und Hochschulstadt gedachte mit einer Friedenswache am 9. November an die Ereignisse um diesen Tag.

Der Beginn des Hitlerputsches 1923, die Reichspogromnacht 1938 und der Fall der Mauer 1989 fanden an diesem Tag statt. Um 19 Uhr begann diese Gedenkfeier am Apothekerbrunnen.

Repräsentanten der Stadt Merseburg und Bürger wollten dieses historische Datum zum Anlass nehmen, um erneut daran zu erinnern, dass Demokratie verletzlich ist, für deren Schutz und Ausgestaltung man einstehen muss.

Mitglieder des evangelischen Kirchspiels Merseburg, die katholischen Pfarrei Merseburg und die Stadtverwaltung Merseburg waren die Initiatoren, um auf diesen Tag voller deutscher Geschichte aufmerksam zu machen.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Heinz Biemann

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!