In der Buschpassage und am Entenplan

In der Wilhelm - Busch - Passage hatten die Kinder die Möglichkeit, sich passend für das Zauberfest schminken lassen. Geduldig reihten sie sich in die Schlange der Wartenden ein.

In der Zwischenzeit vertrieb ein Clown die Zeit, indem er aus Luftballonschlangen die verschiedensten Figuren zauberte.

An diesem Nachmittag sollen 19 Zauberer und Walking Acts unterwegs gewesen sein. Das „Zauberfestgebiet“  wurde von einem laufendem Hexenhaus, einem Mann ohne Kopf, Stelzenläufern und anderen komischen Wesen heimgesucht.

Ich machte erst einmal eine kleine Paus und trank im „Whiskykeller“ erst einmal einen sehr guten Kaffee.

Neu bei diesem 7. Zauberfest war, dass man an einem Quiz  teilnehmen konnte. Die dafür benötigten Faltblätter mit de Lösungsabschnitt gab es schon im Vorfeld in den teilnehmenden Geschäften und in der Tourist – Information.

In den verschiedenen Geschäften in der Merseburger Innenstadt wurden Buchstaben versteckt, die am Ende ein Lösungswort ergeben sollten. Das musste man dann auf dem Lösungsabschnitt des Programmflyers eintragen.

Bis 18 Uhr hatte man die Möglichkeit, seine Lösung in der Tourist – Information abzugeben. Die Verlosung der Preise erfolgte dann nach dem Lampionumzug auf dem Entenplan.

Mittlerweile wurde das Zauberfest in der Merseburger Innenstadt zum siebenten Mal veranstaltet. Um 14 Uhr eröffnete  Kulturamtsleiter Michael George auf dem Entenplan diesen ereignisreichen, mystischen und zauberhaften Nachmittag.

Auf der dort aufgebauten Bühne erwarte die großen und kleinen Gäste ein tolles Programm. Zauberkünstler zeigten ihre Tricks.  Dabei durften der Zauberstab und die magischen Beschwörungsformeln, die Zaubersprüche, natürlich nicht fehlen.

Das Kindertheater „Pumpelstrumpf“ soll ebenfalls sein Können zum besten geben haben. Leider konnte man wirklich nicht überall dabei sein.

18.00 Uhr startete dann der Lampionumzug. Gemeinsam machten sich die kleinen und großen Magier, Zauberer und Hexen auf den Weg.

Gegen 18.30 Uhr wurden die 15 Gewinner des Zauberfestquiz ausgelost. Mit einer Feuershow klang dieses gelungene Fest aus.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!