Am und im Klostergarten während des 1. Kräutertages im Merseburger Petrikloster

Die alten Gemäuer des Petriklosters lassen vermuten, wie es hier vor einigen Jahrhunderten ausgesehen haben muss. Zwischenzeitlich hat es sich der Förderkreis Klosterbauhütte Merseburg e.V. zur Aufgabe gemacht, den weiteren Verfall zu verhindern. Eine große Aufgabe!

Das schöne Frühlingswetter lockte viele Interessierte am 2. Mai ins Petrikloster. Kräuterführungen, sogar eine Pflanzentauschbörse wurden angeboten. Auch die kleinen Gäste konnten an diesem Tag viel erleben.

Großer Andrang herrschte am Grillstand. Der eine oder andere Engpass wurde von den hungrigen Gästen hingenommen, da man überall hörte, dass die Roster einfach lecker schmecken. Für Zwischendurch oder den kleinen Hunger konnte man ein Bärlauchbrot verspeisen.

Der liebevoll gestaltete Kräutergarten des Klosters lädt zum Wiederkommen ein, da man nach und nach weitere Beete anlegen wird.

Mit Fug und Recht konnte man sagen, dass es sich um eine wirklich gelungene Veranstaltung gehandelt hat. Einer Wiederholung steht wohl nichts im Wege.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos:  Förderkreis Klosterbauhütte Merseburg e.V., Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!