Die Wichtelwerkstatt des KIWOZU in der Oberen Burgstraße 7 Merseburg


Die Obere Burgstraße 7, die sich gegenüber dem Kunsthaus “Tiefer Keller” befindet, verwandelte sich am heutigen Tag in eine weihnachtliche Back- und Bastelstube.

Dabei Handelt es sich um eine Aktion des “Kinder wollen Zukunft” – KIWOZU e.V. in Merseburg und ist auch in diesem Jahr wieder ein Bestandteil der Kellerweihnacht.

Engagierte Mitarbeiter und fleißige Helfer ermöglichten es, dass hier Kinder weihnachtliche Dekoration basteln und selbst gebackene Plätzchen bunt dekorieren konnten.

Natürlich gab es auch Kinderpunsch für die kleinen Gäste und Glühwein für die Erwachsenen.

In der oberen Räumlichkeit wurden auf einem liebevoll gestalteten Tisch kleine selbst gestaltete oder gebastelte Dinge zum Kauf angeboten. Also Verkaufen konnte man es nicht direkt nennen, für jedes ausgesuchte Stück konnte man einen Betrag, der einem selbst als angemessen erschien, in ein Sparschwein tun. Dieser Erlös, zu Gunsten des gemeinnützigen Vereins, kommt am Ende den Kindern zugute, denen eine kindgerechte Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung und Hilfen beim Aufzeigen von Lebensperspektiven auch außerhalb des familiären Umfelds und des schulischen Unterrichts angeboten werden.

Ich finde das war eine tolle Idee. Auch das Aufmerksammachen durch die „Wichtelfrau“ konnte ich in dieser Form nur begrüßen - immer freundlich bemüht, die vielen verschiedenen Sachen an die Frau oder den Mann zu bringen. Weiter so!

Mein ganz persönliches Fazit war, dass manche Leute plötzlich beschämt und gesenkten Hauptes durch diesen Raum gingen, als man verlauten ließ, dass es doch für einen Zweck sei und jeder nach seinem finanziellen Ermessen etwas erwerben konnte. Alternativ hätte man auch, so wie ich es tat, einfach so etwas Geld in dieses Sparschwein tun können.

Redaktion: Kathleen Brehme 

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme 

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!