Das weihnachtliche Domherren - Cafe´

Bereits im Eingangsbereich des Domherren – Cafes erwartete die Besucher ein weihnachtliches Flair. Kleine Verkaufsstände mit Büchern, Kerzen oder Strickwaren begleiteten einen auf dem Weg zu den Kellergewölben.

Dort wurde ein Raum ebenfalls als handwerklicher Markt gestaltet. Wer also noch das eine oder andere Geschenk für Weihnachten suchte, war hier genau richtig,

Viel interessanter dürfte allerdings die weihnachtlich geschmückte Weihnachtsstube gewesen sein. Kinder, die dem Weihnachtsmann noch rechtzeitig ihre Wünsche übergeben wollten, waren hier genau am richtigen Platz.

Der Weihnachtsengel mit seinem Team wartete sie in den weihnachtlich geschmückten Kellerräumen der Domstraße. Die Wünsche, die man an den Weihnachtsmann hatte, wurden entgegen genommen.

Es wurde gemeinsam mit den Kindern gebastelt, aber auch Herr Tippelt, der bekannte Märchenonkel durfte nicht fehlen.

Gemeinsam mit den Kindern wurden kurze Märchengeschichten erzählt. Ganz gespannt saßen die Kinder und lauschten den Worten des Märchenerzählers.

Aber auch vor dem Domherren - Cafe wurde Punsch, herrlich duftenden Tee und allerlei andere Weihnachtsgenüsse angeboten. Ich entschloss mich an diesem späten Nachmittag für einen Ingwerpunsch. Der hatte es ganz schön in sich ,der Ingwer, aber der Punsch war lecker!

Redaktion: Jürgen Krohn

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!