Liveberichte des Monats Dezember 2014 aus der Tourismusregion Geiseltal

Boomfire Reggae der sich im Körper festsetze mit der Papa Dula Band in der Fabrik Braunsbedra

Wie auch 2014 hat die Papa Dula Band aus Halle wieder zur Weihnachtszeit in der Braunsbedraer Musik - Fabrik ein Konzert gegeben. Die internationale Band spielt eine einzigartige Mischung aus Reggae, afrikanischen Rhythmen und einer Prise Rockmusik. Und ihr Boom Fire Reggae Song, den man mit im Gepäck hatte, hatte es wirklich in sich! Mehr dazu hier.

Der Querfurter Weihnachtszauber 2014

Seit Jahren hat sich der Weihnachtszauber auf Burg Querfurt zu einer Attraktion unserer Region entwickelt. Inmitten der romantischen Kulisse der mittelalterlichen Burg hatten Händler wieder ihre Stände aufgebaut und Gaukler und Musiker unterhielten das Publikum mit ihren Künsten. In der Burgkirche und auf Bühnen trugen Chöre und Orchester weihnachtliche Weisen vor. Der Weihnachtszauber auf der Burg Querfurt wird auch als der schönste Weihnachtsmarkt in Sachsen-Anhalt betitelt. Mehr dazu sehen und lesen Sie hier.

„Modern Earl“ in der Fabrik war einfach Spitze

“Modern Earl “spielten  Country, Rock und Roots in der Fabrik Braunsbedra. Mit ganz viel Herzblut und Spaß überzeugten die vier Jungs bei ihrem letzten Gig in Deutschland. Auch in dieser kleinen Musikkneipe gaben sie einfach alles. Ihre Lust auf Musik war zu hören und vor allem zu sehen. Aber mehr dazu lesen Sie hier.

Lebendiger Adventskalender der Stadt Mücheln 2014

An 24 Orten öffnet sich in der Stadt Mücheln bis Heilig Abend das Türchen des lebendigen Adventskalenders. Allerlei Überraschungen warten auf die Gäste. Für kurze Zeit kann man der Hektik der Vorweihnachtszeit entfliehen. Wo sich mein persönliches Adventstürchen öffnete, sehen Sie hier.

Ralph Penz stellt wieder in der Galerie im cCe Leuna aus

Am 09. Dezember  eröffnete eine neue Ausstellung. Ralph Penz, der an diesem Tag 60. Jahre alt wurde, machte mit seinen Gästen eine kleine Zeitreise durch sein Leben. Seine Leistungssportkarriere, bei der er damals auch nur rudern wollte, kam dann über kleine Umwege zu Malerei und Grafik. Aber mehr dazu hier.

Die 1. höfische Weihnacht für die ganze Familien in Merseburg

Gesucht und gefunden: Gesucht  wurden fleißige Helfer und gefunden hat man einen „Zuckerbäcker“, einen „Meisterkoch“, eine „Blumenfee“, zwei „Medizinmänner“, eine „Kerzenfee“, zwei Sportcoaches“ und natürlich Drehorgel Mucki. Das Ergebnis: Erste Höfische Weihnacht für die ganze Familie. Mehr dazu finden Sie hier:

Feinbäckerei Graupner und weitere Akteure laden ein zur 1. höfischen Weihnacht in Merseburg

Am zweiten Advent veranstaltete die Bäckerei Graupner zusammen mit vielen weiteren Akteuren aus der unmittelbaren Umgebung die 1. höfische Weihnacht für die ganze Familie in Merseburg. In der Christianenstraße wurde den vielen kleinen und großen Gästen ein Advent geboten, bei dem das Selbstgemachte noch im Vordergrund stand. Aber lesen Sie doch am Besten selbst dazu mehr hier.

Plätzchen backen zur 1. höfischen Weihnacht in Merseburg

Am Sonntag, dem zweiten Advent, fand die 1. höfische Weihnacht für die ganze Familie vor und im Hof der Bäckerei Graupner statt. Mit dieser Höfischen Weihnacht wollten die Akteure wieder ein Stück zurück zu einem Advent, in dem das Handgemachte noch im Vordergrund stand. Dazu gehörte auch das Plätzen backen, was natürlich auch ideal zur Feinbäckerei Graupner passte. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Gestecke basteln zur 1. höfischen Weihnacht in Merseburg

Zur 1. höfischen Weihnacht für die ganze Familie, auf dem Hofgelände der Bäckerei Graupner in der Merseburger Christianenstraße am zweiten Advent, bot dort die Chefin des Blumengeschäfts „The House of flowers“ für Kinder und Erwachsene das Basteln von weihnachtlichen Gestecken  an, was sehr gut angenommen wurde. Immer wieder sah man Kinder und Erwachsene mit weihnachtlichen Gestecken aus dem Hof kommen. Mehr dazu finden Sie hier.

"Bombenstimmung" mit Acoustica und ihrer X - Mas - Show 2014 in der Musik-Fabrik Braunsbedra

Richtige „Bombenstimmung“ herrschte am Nikolaustag in der Fabrik Braunsbedra. Acoustica brillierte unter dem Motto: Habt Euch lieb Ihr Assis! und mit Songs wie „Wir feiern die Stille Nacht (Das geht ab!)“ und „Es denken alle ich bin der Weihnachtsmann“ bekommt man noch den notwendigen weihnachtlichen Kick für alle Weihnachtsmuffel. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Eröffnung der 4. Merseburger Schlossweihnacht

Am  Eröffnungstag der Schloss-weihnacht war wieder  der Höhepunkt das Erstrahlen des Weihnachtsbaumes und der Anschnitt des Langen Merseburger Weihnachtsstollens durch den Oberbürgermeister Jens Bühligen, gemeinsam mit dem Weihnachtsmann, Frau Holle und dem Merseburger Raben . Mehr über die Merseburger Schloss-weihnacht erfahren Sie hier.

Impressionen zur Merseburger Schlossweihnacht 2014

Auch 2014 war Herr Rossmann mit seinem Fotoapparat wieder auf der Merseburger Schlossweihnacht unter-wegs und hat eindrucksvolle Fotos mitgebracht. Dies wirken auch auf eine besondere Art da der Weihnachtsmarkt manchmal vollkommen Menschenleer erscheint. Aber sehen Sie doch am besten selbst hier.

6. Kunsthandwerkermarkt in der Merseburger Hofstube

Wer noch ein passendes und mal etwas anderes Geschenk für das kommende Weihnachtsfest suchte, war in der Hofstube des Merseburger Schlosses genau richtig. Hier fand bereits zum 6. Mal der Kunsthandwerkermarkt statt. Was es in der Hofstube so alles gab, sehen Sie hier.

Die Merseburger Kellerweihnacht 2014

Ein weiterer weihnachtlicher Höhepunkt de Stadt Merseburg ist jedes Jahr die Kellerweihnacht, die am Samstag des zweiten Adventwochenendes ab 14 Uhr stattfindet.  Wer das unterirdische Merseburg einmal auf weihnachtliche Weise kennenlernen wollte, war zur Kellerweihnacht wieder recht herzlich willkommen. Weihnachtliche Aktionen an vier Standorten und Führungen durch die Gewölbegänge haben die Besucher auch 2014 wieder begeistert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Merseburger Kellerweihnacht in den Kellergewölben des „Tiefen Keller"

In den beliebten Kellergewölben des Tiefen Kellers in Merseburg erwarteten die Gäste zahlreiche Überraschungen. Nicht nur die „Feuerzangenbowle“, einmal als Getränk, aber auch als Kultfilm mit Heinz Rühmann, hat so manchen begeistert, sondern noch viel mehr. Aber lesen Sie doch hier.

Charlott Szukala im Kunsthaus Tiefer Keller zur Merseburger Kellerweihnacht 2014

Zur diesjährigen Merseburger Kellerweihnacht präsentierte sich die 37-jährige Charlott Szukala mit ihren Arbeiten im Kunsthaus Tiefer Keller. Die Künstlerin hat sich ganz der Bildhauerei verschrieben. Sie hat eine klassische Holzbildhauer Lehre im Odenwald auf der Michelstädter Fachschule für Holz und Elfenbein absolviert. Der Einfluss ihres Lehrers Baldur Greiner, ein Darmstädter Künstler, scheint  spürbar. Aber sehen Sie doch am besten selbst hier.

Wichtelwerkstatt des KIWOZU in der Oberen Burgstraße 7 

Die Obere Burgstraße 7, die sich gegenüber dem Kunsthaus “Tiefer Keller” befindet, verwandelte sich am heutigen Tag in eine weihnachtliche Back- und Bastelstube. Tolle Weihnachtsdekoration konnten die Kinder  basteln oder Plätzchen selbst bunt gestalten. Mehr dazu finden Sie hier.

Die Merseburger Kellerweihnacht im Domherren - Cafe´2014

Kinder, die dem Weihnachtsmann noch rechtzeitig ihre Wünsche übergeben wollten, waren im gemütlichen Domherren - Cafe´ in der Domstraße 8 von Merseburg, genau am richtigen Platz. Auf sie wartete der Weihnachtsengel mit seinem Team, das in den weihnachtlich geschmückten Kellerräumen der Domstraße die Wünsche an den Weihnachtsmann entgegen nahm. Mehr  

dazu hier.

Die Merseburger Kellerweihnacht in der Dom-Apotheke

In der alten Dom - Apotheke, Domstraße 2, wurde man zu der Merseburger Kellerweihnacht ebenfalls herzlich willkommen geheißen.  Wärmenden Getränke wurden angeboten. Am späten Nachmittag  fand auch eine Buchlesung statt. Aber mehr dazu hier.

Weihnachtsmann - Impressionen von der Kellerweihnacht

Da es am Schnee mangelte und der Weihnachtsmann seinen Schlitten und die Rentiere zu Hause lassen musste, suchte er nach einer alternativen Lösung. Aber schauen Sie hier doch selbst.

50. Ausstellung des Merseburger Modell-bahnclubs e.V.

Winterzeit, Weihnachtszeit … und Zeit der Modelleisenbahnen – auch hier in Merseburg. Noch bis zum 14. Dezember kann man in der Kliapassage in Merseburg die Jubiläumsausstellung der Merseburger Modeleisenbahner auf 300 Quadratmetern Fläche bestaunen. Ge-meinsam mit dem Braunsbedraer Modell-eisenbahnclub und dem MEH (Modell-eisenbahn- und Eisenbahn-freunde Halle-Stadtmitte e.V.) wurde diese 50. Ausstellung organisiert und durchgeführt. Mehr zu und über die Eisenbahn-Modellausstellung findet man hier.

Weitere Impressionen der Modellbahnausstellung

Der Modellbahnclub Merseburg mit 14 Mitgliedern und die Braunsbedraer Modellbauer mit 9 Mitgliedern arbeiten bereits seit 15 Jahren eng zusammen. Nur zu bestimmten Veranstaltungen haben beide Vereine die Möglichkeit, ihre Schmuckstücke zu präsentieren. Dazu gehören u.a. das im Sommer die Stadtfeste, im Februar das Salinemuseum in Halle und diese Ausstellung kurz vor Weihnachten. Foto-Impressionen der Merseburger Modellbahnausstellung 2014 findet man hier.

Detail-Impressionen der Modellbahnausstellung Merseburg 2014

Wie detailgetreu die Anlagen der Merseburger Modellausstellung gestaltet wurden zeigen die Fotografieren von Frau Janke. Sah man genau hin, konnte man Gefängnisinsassen beim Ausbruch beobachten, aber auch Bordstein-schwalben waren liebevoll in Scene gesetzt. Sehen Sie aber doch am besten selbst hier.

Ausstellung zum Gedenken an die Bombenangriffe in der Stadtkirche St. Maximi

Der Altstadtverein präsentiert mit Unterstützung von Hans-Jürgen List in der Stadtkirche St. Maximi eine Ausstellung von Bildern des Hobbymalers Franz Wagner. Seine Aquarelle zeigen Ansichten der zerstörten Stadt Merseburg nach den schweren Bombenangriffen. Mehr dazu finden Sie hier.

„Nie wieder Krieg!“ – In  Gedenken an die Opfer der Bom-benangriffe auf die Stadt Merseburg

Die Stadt Merseburg rief in Zusammenarbeit mit den Kirchen, dem Mehrgenerationenhaus, der Geschichtswerkstatt, dem Altstadtverein und Bürgern der Stadt Merseburg zu einer Gedenkveran-staltung in Gedenken an die vielen Opfer und die damalige Zerstörung auf. Lesen Sie hier weiter.

16. Kunstmarkt mit anschließender Versteigerung im cCe

Am 03. Dezember fand im cCe Kulturhaus Leuna der 16. Leunaer Kunstmarkt statt. Hier wollte man vor allem Künstlerinnen und Künstlern der Region eine Möglichkeit bieten, ihre Arbeiten vorzustellen und zu verkaufen. Daher fand in diesem Rahmen eine Versteigerung der ausgestellten Kunstwerke statt. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Ausstellung "Malerei aus vier Jahrzehnten" - Günter Giseke  

Noch bis zum 15. Januar 2015 kann man die Ausstellung von Günter Giseke "Malerei aus vier Jahrzehnten" besuchen. Der gebürtige Hallenser ist Zeit seines Lebens mit der Malerei verbunden. Werke seines Schaffens der letzten 40 Jahre sind in der Willi - Sitte - Galerie in Merseburg ausgestellt. Mehr dazu finden Sie hier.

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!