Die Kinder - Schlossführung zum zweiten Franklebener Schlossfest

Schlossführungen standen natürlich auch zum 2. Franklebener Schlossfest auf dem Programm. Ganz begeistert bin ich als Live-Reporterin deshalb, weil hier auch an die Kinder gedacht wurde, indem man eine spezielle und lebendige Kinderführung anbot.

Dies war keine ermüdende Führung, bei der allerlei Wissen vermittelt wurde. NEIN - hier wurde aus der kleinen Führung ein tolles Spiel gemacht. Den Kindern wurde erzählt, dass es auf Schloss Frankleben einen Geist gibt, den man aber nur sehen kann, wenn alles ruhig ist. Hinter jeder Tür wurde mit Spannung und bei dem einen oder anderen auch mit Angst der angekündigte Geist vermutet. Doch leider bekamen wir den Geist nicht zu Gesicht. Waren die Kleinen doch etwa zu laut?

Vielleicht sehen wir ja den Geist ein anderes Mal. Aber es ging trotz fehlendem Geist spannend weiter. Nach einem kleinen Tanz mit den Kindern in der großen Stube ging es ganz tief nach unten - bis in den Kerker! Wer brüllt denn da? Erschrockene und große leuchtende Kinderaugen überall! Da wurde doch echt jemand im Kerker vergessen. Die Kinder  nahmen all ihren Mut zusammen und holten gemeinsam den armen, vergessenen Mann hinauf ins Freie. Es war wirklich eine tolle und spannende Schlossführung.

Hier steckt nach Ansicht der Redaktion ein enormes Potenzial. Diese Kinderführungen sollten unbedingt öfter angeboten werden bzw. auch für Kindergeburtstage und Kindergärten buchbar sein.

Redaktion: Jürgen Krohn

Text: Christin Janke

Fotos: Christin Janke

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!