Der erste Familien - Erlebnistag auf der Burg Querfurt 2014

Zum ersten Familien - Erlebnistag auf der Burg Querfurt lud an diesem sonnigen 23. August der Verein B.A.S.E. e.V., dem Verein zur Förderung von Bildung - Arbeit - Sozialem Engagement, ein. Gemeinsam mit der Krankenkasse DAK und vielen anderen Akteuren ist ein besonderer Höhepunkt in den Sommerferien für Kinder und ihren Familien gelungen.

Mittelalterliche Spiele, Sportstationen und viele andere Möglichkeiten, sich einfach einmal auszuprobieren wurden an diesem Sommerferientag geboten. Diesem Angebot waren viele Familien mit ihren Kindern gefolgt. Die Erwartungen der Veranstalter an diesen ersten Erlebnistag auf der Burg Querfurt haben sich voll erfüllt. Natürlich hofft man, aus dieser Veranstaltung Tradition werden zu lassen. Es wäre in den zukünftigen Sommerferien eine große Bereicherung, auch für Familien, die bei uns in der Region ihren Sommerurlaub verbringen.

Auch ich als Live - Redakteurin konnte mir an diesem am Sonntag ein paar schöne Stunden auf die Burg Querfurt machen. Von denen ich Ihnen in diesem und den nachfolgenden Berichten berichten werde.

Alle lokalen Akteure waren bemüht, den Kindern einen unvergesslichen Tag zu bereiten. B.A.S.E. e.V., die Burg Querfurt, die Krankenkasse DAK, Sportvereine und verschiedenen Institutionen (Freiwillige Feuerwehr Querfurt, DRK - Wasserwacht, Kreisverband Merseburg - Querfurt, Sekundarschule „Querbunt“, Physiotherapie- und Heilpraktikerpraxis Popp u.a.) engagierten sich für Gesundheit, Bewegung und gesunde Ernährung.

Anzeige

Am Eingang verteilten Teammitglieder des B.A.S.E. e.V. Kostüme an die großen und kleinen Gäste, wer denn wollte. Dann erhielten die Kinder einen Burg – Pass. Sie konnten damit verschiedene Stationen auf der Burg anlaufen, Aufgaben erfüllen oder lösen.

Dafür erhielt man als Ansporn einen Stempel in seinen Pass. Zu den Spiel- und Sportstationen, die man absolvieren konnte, gehörten Mittelalterspiele wie mit Pfeil und Bogen schießen, Wassertragen, Ritterkampf, Stammsägen, Nägelschlagen, Basteln, die Besteigung des Pariser Turms, Erkundung des Kräutergartens usw. Am Ende konnte man ein schönes Erinnerungsfoto mit seiner Familie am Fuße des Dicken Heinrichs schießen lassen. Das wurde dann bei der DAK kostenlos ausgedruckt. Und das ausgestellte Burg - Diplom für die Kinder konnte man mit nach Hause nehmen.

Ein jeder konnte sich aber auch auf den Hüpfburgen und den Fitness - Einlagen auspowern. Ein DJ führte gut gelaunt durch das Programm. Seine aufgelegte Musik hob die Stimmung und sorgte für gutes Feeling.

Herr Popp erklärt hier dem DJ, stellvertretend für alle, die an diesem Tag zu Gast auf der Burg Querfurt waren, dass es immer ein Zusammenspiel zwischen gesunder Ernährung, Sport, aber auch frischer Luft, wobei man Sonne tanken kann, ist. Dabei sollte man stets geeignete Schutzmaßnahmen treffen – in diesem Fall eine geeignete Sonnenschutzbrille.

Anzeige

Gesunde Ernährung konnte mit den angebotenen Smoothies und Joghurtdrinks vermittelt werden. Aber auch die Burggastronomie unterstützte dieses Anliegen, indem Gemüseburger, Gemüsespieße und Kartoffelspalten mit Joghurt genauso verkauft wurden wie Steaks und Roster.

Anzeige

Die Agrargenossenschaft Querfurt präsentierte sich ebenfalls mit ihren hochwertigen und gesunden Produkten mit einem Stand.

Laut Zeitungsmeldung  ist die Idee für den „Familienerlebnistag auf Burg Querfurt“ aus der Arbeit in der Arbeitsgruppe „Gesundheit“ des Bündnisses „Familienfreundlicher Saalekreis“ entstanden.

Mein Fazit für diesen Tag: Die Sport- und Spielangebote auf dem Burggelände waren eine gute und gelungene Sache. Eine Fortsetzung wäre sehr begrüßenswert. Und das Tollste daran, es war alles kostenfrei.

Redaktion: Kathleen Brehme

Text: Kathleen Brehme

Fotos: Kathleen Brehme

Anzeige

Anzeigen

Die Redakteure der meisten Medien sind nur kurz auf einer Veranstaltung, holen sich ein paar Infos, machen schnell Fotos und ab zur nächsten Veranstaltung. Wir vom Geiseltaler Veranstal-tungsmagazin werden in der Regel die gesamte Veranstaltung Vorort sein und  ausführlich mit Stimmungseinblicken der Gäste, in Wort und Bild, über die jeweilige Veranstaltung berichten. Dieses wird wesentlich näher und informeller als bisher umgesetzt!